Wasserball made in Seuzi

05. Apr 2018

In Seuzach wird seit Oktober 2017 Wasserball gespielt - eine Medienmitteilung in der Dorfzytig Seuzach.

Wasserball made in Seuzi.

Im neu gegründeten Wasserballclub sind mehr als die Hälfte der Spieler in
Seuzach aufgewachsen. Nun möchten sie, mit Wasserball-Kursen für Kinder und Jugendliche, der
Gemeinde etwas zurückgeben.

Im Oktober 2017 fand die Vereinsgründung des Wasserballclubs Seuzach statt. Der Wasserballclub
hat sich im Schulhallenbad Birch einquartiert und trainiert dort regelmässig. Die Köpfe hinter diesem
Projekt sind der aktuelle Vereinspräsident Michel Hennet und Dan Vallmitjana. Beide sind in Seuzach
aufgewachsen, haben im Schulhaus Birch die Primarschule und im Schulhaus Halden die
Sekundarschule absolviert. «Die Idee, eines Seuzacher Wasserballvereins geisterte schon länger in
unseren Köpfen», meint Michel Hennet, «damals war es aber eher ein lustiger Gedanke». Die zwei
Freunde spielten lange zusammen für den SC Winterthur, unter anderem auch in der höchsten
Schweizer Liga, der NLA. Dan Vallmitjana gehörte gar zum Schweizer Nationalkader und bringt
internationale Erfahrung mit: «Diese Zeiten sind aber vorbei», schmunzelt er, «ich kann, neben
Arbeit und Studium, keine 20 Stunden mehr für Trainings und Spiele aufwenden». Da der SC
Winterthur die Saison 2018 in der NLA mitbestreitet und nicht mehrere Mannschaften in tieferen
Ligen anbieten konnte, war der Fall für die Beiden klar und es kam zur Gründung des Wasserballclubs
Seuzach.